Jun 13 2007

Funktionärssitzung

Ingmar | Termine | 0 Kommentare

Wir treffen uns im Clubraum.

  • Organisation Sommerfest
  • Diverses

Im letzten Meisterschaftspiel empfing der VfB die JSG Allertal. Für die JSG ging es in diesem Spiel um den Staffelsieg in der Kreisliga Süd. Schon in der ersten Spielhälfte konnte man sehen, dass hier zwei spielstarke Teams aufeinander trafen.  Beide Kontrahenten zeigten für F2-Mannschaften einen technisch sehr ansprechenden Fußball. Die Kicker des VfB konnten zu Beginn ihre Chancen besser verwerten und gingen 3:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Der VfB Keeper Simon zeichnete sich in dieser Phase des Spiels durch gute Paraden aus, nachdem er in der ersten Spielhälfte bereits einen Strafstoss parierte. Der VfB fehlte in der zweiten Halbzeit das Quentchen Glück vor dem Tor. Die JSG Allertal schaffte kurz vor Schluss noch den 3:4 Siegtreffer und sicherte sich damit den Staffelsieg. Der VfB gratuliert der JSG Allertal zu ihrem tollen Erfolg.

Am Pfingstwochenende folgte unsere 1.Herren der Einladung des Polizeisportvereins Rostock um auf deren Anlage an einem Turnier teilzunehmen. Neben dem VfB und dem PSV nahmen noch 11 andere Mannschaften teil, von denen der Großteil ebenfalls aus der Hansestadt kam. Parallel fand zudem noch ein Damenturnier statt. Gespielt wurde mit 7 Feldspielern auf drei Kunstrasenplätzen. Neben den sportlichen Ambitionen stand aber eindeutig der Spaß im Vordergrund, im Gegensatz zu mehreren Rostocker Mannschaften, denen man dies während der Partien doch anmerkte. Dies brachte am Ende des zweitägigen Turnieres neben einem beachtlichen 7.Platz (die meisten Mannschaften spielten höherklassig) noch eine Fanfreundschaft mit Schönau Leipzig, die mit ebensoviel Spaß wie unsere Mannschaft dabei waren. Die Siegerehrung fand am Sonntagabend während der Abschlussfeier statt, im Zuge dieser Kapitän Hamit Tarak noch eine Auszeichnung für einen der besten Spieler des Turniers erhielt. Den generellen positiven Gesamteindruck der Veranstaltung schmählerten lediglich die Parteilichkeit einiger Schiedsrichter, die in mehreren Spielen die heimischen Mannschaften bevorzugten und die Fremdenfeindlichkeit mancher Spieler.